Lygodactylus williamsi - Himmelblauer Zweggecko

Lygodactylus williamsi

Lygodactylus Williamsi: Die Haltung in einem Gecko Terrarium

Wie Große soll das Gecko Terrarium sein?

und worauf sollte man achten ?

Wenn man nach den gesetzlichen Bestimmungen nach geht und man von einer Körper Rumpf Länge von 5cm ausgeht, muss das Terrarium eine Größe von 30x30x40 cm. (LxBxH) mindestens aufweisen . Für jedes weitere Tier sollte die Grundfläche um 15% erweitert werden. Diese Maße sollten jedoch keinesfalls als Grundlage für die Kaufentscheidung eines Terrariums dienen. Das würde den Anforderungen an eine artgerechte und Tierfreundliche Haltung einfach nicht gerecht weil diese Terrarien Größe viel zu klein ist!

 

Wegen des sehr aktiven Verhaltens der kleinen Geckos ist ein größeres Terrarium  sehr zu empfehlen, damit die Tiere auch ihren natürlichen verhalten nachgehen können. ich Empfehle ein Terrarium mit den Mindestmaßen von 45x45x60 (LxBxH) für eine Haltung für einen oder auch 1.1  (1. Männchen 1. Weibchen) Lygodactylus williamsi. Für eine Haltung von 1.2 (1. Männchen 2. Weibchen ) wäre schon ein Terrarium mit den Maßen von 45x45x90 (LxBxH) unbedingt anzuraten. Eine Gruppenhaltung funktioniert in größeren Terrarien in den meisten Fällen problemlos, solange sich nur ein Männchen in der Gruppe befindet. Natürlich kann das Terrarium auch wesentlich größer ausfallen, je größer desto besser!

Man sollte beim Kauf des Terrariums darauf achten, dass die obere Lüftungsfläche größer als die bei Standardterrarien üblichen 6 bis 10 cm ist. Ebenso ist es von erheblichem Vorteil feine Gaze und kein lochblech zu verwenden wenn man ab und zu Drosophila als Nahrung anbieten möchte. Empfehlen kann ich an dieser Stelle die Terrarien von (Terrarienbau Hohls) Exo Terra denn diese Terrarien sind so gestaltet, dass die UV Strahlung des auf der Drahtgaze plazierten UV-Leuchtmittels ungefiltert die Tiere erreicht.

 

Als aufräum Trupp empfehle ich, den Bodengrund mit weißen Asseln und Tropischen Springschwänzen an zu impfen. Diese können gelegentlich als Nahrung dienen, haben aber in der Hauptsache die Aufgaben einer natürlichen Müllabfuhr (Schimmel, Kot, tote Pflanzen) zu übernehmen.

Als Kletter Äste dienen Mangroven Wurzeln, Bambusrohre und Kork Äste in verschiedener stärke (die links zu Amazon findest du hier). Ein Wasser Schälchen und eines mit Kalk vervollständigen die Einrichtung des Terrariums.

 

Die Seitenwände des Terrariums können mit Naturkork platten verkleidet werden oder wie ich es gemach habe erst mit PU Bauschaum die Wände beschichtet und mit einen speziellen zwei Komponenten Kleber (link zu Amazon) bestrichen und anschließend mit Torf beworfen. Das Ergebnis sieht viel schöner und natürlicher aus.

Welche Einrichtung benötigt ein Gecko Terrarium ?

 

Der Bodengrund wird mit einer dicken Schicht großen Blähtoonkugeln als Drainage bedeckt und darüber eine Schicht unbehandelter Torf oder gerne auch Erde. Damit der Boden sich nicht mit der Zeit vermischen, sollte man ein Flies zwischen beiden schichten einbringen.

Bei der Wahl der Pflanzen ist es ratsam mindestens großblättrige Pflanzen, wie z.B.: Bromelien, Palmen usw. zu integrieren, da diese gerne als Lauffläche, Schlafplatz, Rückzugs platz und zur Eiablage genutzt werden.

 

 

Zum Bedecken der Seitenwände nutze ich einen Ficus. Hier ist allerdings ein nicht so schnell wachsende Sorten empfehlenswert, da sie sonnst ziemlich schnell entarten können. Ich empfehle immer Ficus quercifolia scandens auch bekannt als Eichenlaub Ficus oder Ficus Pumila. Die Blätter bleiben bei beiden arten ziemlich klein und sie wachsen immer schön dicht an der Rückwand entlang.

Ficus quercifolia scandens

Ficus pumila var. minuta

Achtung !

Ich habe schon wirklich sehr häufig von anderen Haltern gelesen und auch zu hören bekommen, das sich ihre L.Williamsi im großen Wasserteil in ihren Terrarien ertränkt haben. Deswegen warne ich hiermit und bitte inständig darum, zukünftige Halter die sich diese schönen Geckos anschaffen wollen, dass sie auf so etwas in ihren Williamsi Terrarium verzichten, und wenn nötig nur ein kleines Schälchen mit nur wenigen cm Wasser anbieten. Es ist zum wohle eurer Geckos.

möchtest du dich noch mehr in das Thema Wie gestalte ich ein Terrarium einlesen kann ich dir das Buch "Das Regenwaldterrarium" empfehlen. Hier findest du alles Wissenswerte über das Regenwaldterrarium, das auch als Feucht- oder Urwaldterrarium bezeichnet wird, und vermittelt dir Grundlagen der Terrarieneinrichtung, dekoration und technik.

Meine Buchempfehlungen zum einrichten eines Terrariums

Oder wenn du mehr über Terrarienpflanzen erfahren möchtest, bietet das Buch Pflanzen im Terrarium alles Wissenswerte zur Pflege von Terrarienpflanzen, zur Gestaltung naturnaher Terrarien und zur Auswahl geeigneter Pflanzenarten! Mit 400 Seiten und über 1000 Abbildungen wohl das umfassendste deutsche Standardwerk zum Thema Terrarienbepflanzung!

Bestseller

Williamsi-Terrarium für Einsteiger

 

Gerade für Einsteiger in die Terraristik können „Starterpakete“ recht sinnvoll sein, da sie alles nötige mitbringen und den Lygodactylus Williamsi die idealen Lebensbedingungen bieten können. Die Firma ExoTerra ist beispielsweise für ihre Starterpakete bekannt, die speziell für unterschiedliche Geckoarten ausgelegt sind. Für den Lygodactylus Williamsi empfiehlt sich eines der folgenden Terrarien:

Exo Terra Terrarium.jpg

Exo Terra Terrarien sind sehr schöne und hochwertige Terrarien mit einer Einzigartigen Fronttür die sich nach vornhin öffnen lassen Die zwei Vordertüren ermöglichen einen guten Zugang zu dem Terrarium für die Wartung, die Befeuchtung und die Fütterung. Während der Wartung des Terrariums kann eine Tür geschlossen bleiben. Dies verringert das Risiko, dass  ein Futterinsekt oder Gecko„ausbrechen“ kann. Ferner wird die Wärme und Feuchtigkeit besser im Inneren des Terrariums gespeichert. Schwenkbare Türen eignen sich viel besser als Schiebetüren, da Sand und andere Ablagerungen Schiebetüren blockieren können.

 

zudem kommen ein:

  • Naturgetreuer Hintergrund inklusive!(selber bauen also nicht unbedingt nötig) 

  • Erhöhter Bodenrahmen

  • der Deckel besteht aus einem feinmaschigem Edelstahlgewebe der sich abnehmen lässt. 

  • einem Schloss zur Verhinderung von "Ausbrüchen"

  • Verschließbare Löcher für Schläuche und/oder Kabel

  • Aussparungen an der Rückseite für Schläuche und/oder Kabel

 

Ich empfehle dir zusätzlich das Buch: 

Der Türkisblauer Zwerggecko

hier erfährst du noch einige zusätzliche Informationen über den Lygodactylus williamsi !!!

Bestseller

Über mich

Hallo ich heiße Thomas, Wohne in NRW Mönchengladbach und habe 2010 mit meinem Hobby der Zucht von D. leucomelas und dem L. williamsi angefangen. Am Anfang habe ich mir meine ersten 4 Gebänderten Dendrobates leucomelas angeschafft. Über die Jahre sind noch jeweils ein Pärchen D.leucomelas Bolivar, Cerro Autana, British Guyana, E.anthonyi und eine Zwerkgecko Art die Lygodaktylus Williamsii dazugekommen. Mit der tatkräftigen Unterstützung meiner besseren hälfte Jenny, habe ich Jetzt eine gut laufende erfolgreiche Zucht und nahezu regelmäßig junge Futterfeste Fröschlein und Geckos an gut vorbereitete, verantwortungsvolle Hände abzugeben. Um mein Interesse an meinem Hobby mit Gleichgesinnten teilen zu können gebe ich gerne mein über die Jahre angesammeltes wissen bestmöglich über dies Seite weiter. Hoffentlich kann ich auch dich als Züchter bald für mein Hobby begeistern und dir vielleicht für den Start mit deinen ersten Fröschlein oder Zwergtaggeckos behilflich sein.

Folge mir auf:

  • Facebook
  • Twitter Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
Kontakt

Gefällt dir die Homepage und möchtest mich dabei unterstützen?

Leider kostet der Unterhalt dieser Homepage eine menge Geld. Um dir weiterhin eine informative Homepage bieten zu können, bin ich auf kleine Spenden über PayPal (gelber Spenden Button) oder auf ein Käufe über meine links für die ich eine kleine Provision bekomme angewiesen.

- jeder EUR hilft. - Danke...

©2020 by Biolizard. Proudly created with Wix.com

Das_Regenwaldterrarium_und_seine_bewohne