Dendrobates leucomelas - der Gelbgebänderten Baumsteiger

Zucht und Paarung von Dendrobaten

Hier möchte ich dir was von meiner über 10Jährigen Erfahrungen als Pfeilgiftfrosch Züchter zur Paarung und Zucht von Dendrobaten erzählen.

Die Geschlechtsreife wird zwischen 10 und 12 Monaten erreicht, wobei die Weibchen normalerweise etwas später dran sind. Die ersten Gelege sind normalerweise unbefruchtet oder erfolglos. Sie benötigen Laichhäuschen oder Kokosnuss hälften mit Petrischalen Boden, oder einfache Filmdosen, um die Eiablage durchzuführen. Diese Geschieht vom Beginn der Regenzeit (in freier Wildbahn) bis zum Beginn der "Großen Trockenzeit" im Frühsommer auf. In Gefangenschaft brauchen sie normalerweise keine Änderungen der allgemeinen Haltungs Bedingungen, obwohl bessere ergebnisse durch eine Simulation einer kurzen Trockenzeit am Ende des Sommers erzielt werden, um anschließend den Niederschlag und die relative Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

 

Die Paarungszeit meiner D.Leucomelas beginnt bei mir in der Regel Anfang bis Mitte März, dann fangen die Pfeilgiftfrosch Männchen an mit ihren rufen. Anfangs sehr leise und zögerlich, doch mit mehr Übung werden sie immer lauter.

Das Rufen der D.leucomelas ähnelt stark an den Gesang eines Kanarienvogels. Diese Lautäußerungen sind laut und deutlich hörbar mit einer durchschnittlichen Länge von 4 bis 9 Sekunden.

Kleiner Vorgeschmack? Dann schau dir das folgende YouTube Video an.

Das Paarungswillige Dendrobates leucomelas Weibchen folgt dem ruf des Männchens und streichelt mit den Vorderbeinen sein Rücken.(Paarungswillige Weibchen wird normalerweise durch den mit Eiern beladenden geschwollen Bauch gut zu erkennen). Nun springt das Männchen zu dem ausgewählten Ort, an dem das Weibchen ihm folgt. An Ort und Stelle angelangt legt das Weibchen ihre 3-8 Eier ab, die anschließend vom Männchen Besamt werden.  Die Paarung kann beim Entfernung der Gelege im einen Intervall von alle 2 Wochen vollzogen werden. 

Dendrobates leucomelas bei der paarung

Die Frosch Laich Entnahme

Um mir diesen Vorgang zu erleichtern, drücke ich vor der Eiablage eine Halbierte Filmdose in eine ganze. Mit diesen einfachen Trick kann ich später den Froschlaich leichter herausholen.

Frosch Laich.jpg

Nach der Eier Ablage betreibt das Männchen die Brutpflege, in dem es hin und wieder das Gelege aufsucht und Bewässert.

Ich entnehme an dieser Stelle die Eier/Froschlaich aus der Filmdose um die Eier künstlich zu Inkubieren um der Natur ein wenig nachzuhelfen.

Dafür werden die Eier/Laich die eine Größe von 2,8 mm haben vorsichtig mit einem Teelöffel aus der Filmdose geholt und in eine Petrischale überführt. Darauf ist allerdings zu achten das keins der Eier ausersehen verkehrtherum liegt. Wenn die Eier 2-3 Tage alt und befruchtet sind zeigt sich allmählich eine dunklere Färbung, andernfalls erhalten sie einen weißlichen Farbton und sind normalerweise von Pilzen befallen.

Nach der Überführung in die Petrischale reinige ich die Eier noch so gut es geht vor Verschmutzungen und lasse sie in ca. 2 mm Wasser stehen so das ca.1/3 des Eis Unterwasser steht.

Die Petrischale wird dann mit dem dazugehörigen Deckel abgedeckt und bei 25°C gelagert. Jedoch ist ab und zu darauf zu achten das nicht zu viel Wasser verdunstet und der Laich nicht austrocknet.

Die Gelege benötigen je nach Temperatur  zwischen 22-25° 

Das Ausschlüpfen der Kaulquappen

Nach dem Schlüpfen transportiert das Dendrobates leucomelas Männchen in der Natur schließlich die Kaulquappen einzeln auf dem Rücken Tragend, in kleine Wasser Ansammlungen oder in Bromelien Trichter die nicht austrocknen. Von diesem Zeitpunkt an sind die jungen Leucomelas Quappen auf sich alleine gestellt. Sie ernähren sich jetzt von Algen, Mulm und kleinst Insekten. Sollten jedoch kleinere oder schwächere Artgenossen vorhanden sein, werden auch diese gnadenlos aufgefressen. Weswegen ich daher eine Einzel Aufzucht der Quappen bevorzuge.

Nach ca. 12-17 Tage schlüpfen die kleinen Qappen in der Petrischale. Anschließend entnehme ich vorsichtig den leeren Froschlaich und überführe die geschlüpfte Kaulquappe ca. zwei Tage nach dem schlupf in meine "Quappen anlag", in der sie die nächsten Monate heranwächst.

Es kann vorkommen, das die Quappen nach dem schlüpfen wie Tod wirken. Jedoch sind sie meist einfach nur so erschöpft, weil sie sich aus dem Froschlaich Kämpfen mussten, und sich vor Erschöpfung nicht mehr Bewegen können. Deswegen rate ich jeden dazu einfach nur etwas Geduld zu haben und den kleinen einfach mal eine Pause zu gönnen.

Quappen Anlage

Früher habe ich mir eine Quappenanlage mit Aquarien Pumpe Heizstab und viel schnick schnack selber gebastelt, oder man kann sich sogar für viel Geld in speziellen diversen Dendrobaten Shops im Internet welche kaufen.

 

Bitte spar dir das Geld oder die mühe ! Ich finde das ist alles Unsinn!!!

Kauf dir einfach so einen oder wie ich nach bedarf mehrere Schrauben sortier Kästen die du als Quappen Anlage missbrauchen kannst. Die Dosen haben eine optimale Größe. Und man hat sogar die Möglichkeit diese noch einmal zu unterteilen sodass du viel mehr Quappen unterbringen kannst. 

Bitte beachte jedoch vorher, dass hier immer der Wasserstand Kontrolliert und verdunstetes Wasser nachgefüllt werden muss. Das ständige Wasserwechseln worauf viele Froschhalter großen wert drauf legen, kann man sich wirklich sparen. Ich habe die Erfahrung gemacht, das es auch sehr gut ohne funktioniert und dennoch immer wieder gesunde Frösche ohne irgendwelche Mangelerscheinungen heranwachsen, da man den kleinen diesen unnötigen Stress durch das wechseln erspart ... Oder hast du dich schon mal gefragt wer den Wasserwechsel bei den Quappen in der Natur eigentlich macht ??? Auch das licht ist nicht wichtig also kann man sich unnötige UV Bestrahlungen  sparen. Es reicht wirklich das Licht das vorne durch die durchsichtigen Dosen dringt.

Hier sieht man wie ich die kleinen Quappen in ihre Dosen Umsetze

Jede Dendrobaten Quappe ist ein kleiner Kannibale und muss darum seine ganze Entwicklungszeit zum Frosch einzeln gehalten werden. Da sie sonnst die schwächeren Geschwister auffressen würde.

Quappenanlage Sortiersystem

Das Wasser werte ich mit einem selbstgemachten Erlen Zapfen Tee etwas auf, da die gelösten Huminsäuren Antibakteriel wirken und der Quappen und der Wasserqualität zu gute kommen.  Den Erlen Zapfen Tee kannst du ganz leicht aus gesammelten Erlenzapfen und heißem Wasser selber herstellen.

Dazu gibst du 5-10 Zapfen in ein Liter Heißes Wasser und lässt es wie einen echten Tee Stehen. Das Wasser färbt sich dann sehr Dunkel Braun. Von diesem "Extrakt" gibst du immer etwas in jede Dose. Bei mir sind es so in etwa 5 -10 ml. dabei Färbt sich das Wasser der Quappen auch etwas gelblich, es sollte jedoch nicht zu dunkel werden.

Futter für die Kaulquappen

Ich füttere die Quappen einmal die Woche mit CRUSTA CRAN oder Novo Rift von JBL. Mit diesem Spirulina Algen haltigen Fisch Futter habe ich bis jetzt immer gesund Dendrobaten Herangezogen ohne das sie irgendwelche Mangelerscheinungen gezeigt haben.

Beim Crusta Cran ist ein kleiner weißer Löffel bei. Von dem gebe ich immer einen halben Löffel voll in jede Quappendose hinein. 

Das Novo Rift von JBL ist etwas leichter zu handhaben wie du sehen kannst sind das kleine Peletz von denen in jede Quappendose eine einmal wöchentlich hineinkommt das reicht völlig aus. 

Von Kaulquappe zum Pfeilgiftfrosch

Die Hinterbeine der Kaulquappe durchbrechen etwa 25-30 Tage nach dem Schlupf die Beintaschen.

Die Vorderbeine durchbrechen die Taschen nach etwa 50-60 Tagen. Häufig erst eine und dann nach kurzer Zeit die andere also keine Panik wenn ihr eine einarmige Quappe seht.

Die Quappen entwickeln sich bei regelmäßiger Fütterung und 24-25°C Wassertemperatur innerhalb von 55-65 Tagen nach dem schlupf zum fertigen jungen Pfeilgiftfrosch. Die Entwicklungszeit kann sich verzögern, wenn die Kaulquappe zu wenig Futter erhält oder die Wassertemperatur zu niedrig ist.

Das Aufzuchts Terrarium für Pfeilgiftfrösche

Nachdem alle vier Beine durchbrochen sind, hören die Quappen auf zu fressen und ernähren sich von ihrem Schwanz, der sich nun langsam zurückzieht, und nicht wie viele Glauben einfach nur abfällt. In folge dessen muss der Wasserstand langsam gesenkt werden, da die jungen Frösche sonnst ertrinken könnten wenn sie sich nirgends festhalten können. Kurz bevor der Schwanz sich komplett Zurückgezogen hat, nehme ich die kleinen Landgänger aus der Quappenanlage und gebe sie in ein kleines EXO TERRA AUFZUCHTS-TERRARIUM, das die maximale Größe von 30 x 30 x 30 cm hat. diese Terrarien Größe hat sich bei mir als Kindergarten sehr gut bewährt.

Exo Terra Terrarium 30x30x30cm .jpg

Ebenfalls wie bei den Großen Terrarien muss bei der kleinen variante des EXO TERRA TERRARIUM   (30 x 30 x 30 cm) die eine Hälfte der Belüftungsfläche abgedeckt werden, um ein schönes Regenwald Tropenklima zu erzeugen.

Dendrobaten Nachzuchten Abgabe

Nach ca. 3-4 Monaten ist der junge Pfeilgiftfrosch deutlich gewachsen und es haben sich ebenfalls langsam mehrere seiner charakteristischen schwarzen Punkte gebildet, die sich im alter des Frosches noch deutlich vermehren werden .

Erst jetzt sind sie für die Abgabe in ein neues heim bereit. Frösche die junger als 3 Monate sind könnten bei unerfahrenen Halter zum Problem werden, da sie noch sehr von sehr kleine Futterinsekten wie Springschwänzen oder kleinen Drosophila abhängig sind, die meiner Meinung nach etwas schwerer zum nachzüchten sind. Daher gebe ich sie erst ab wenn ich weiß das die kleinen Frösche schon Große Drosophila oder Erbsenblattläuse ohne Probleme Fressen können. 

Tipp:

Nachdem du dir das jetzt alles aufmerksam durchgelesen hast und du auch vor hast Pfeilgiftfrösche zu züchten, solltest du dir vorher bewusst sein das es aber leider nicht so einfach ist wie es Aussieht. Deswegen solltest du besser gesagt viel Geduld und Ehrgeiz mitbringen. Anfangs besteht die Zucht aus sehr viel ausprobieren, lernen, Erfolg und auch Misserfolg. Daher nicht gleich verzweifeln wenn es nicht gleich beim ersten mal hinhaut. Es kann leider immer etwas schiefgehen. Denn vergiss bitte nicht es sind Lebewesen und Mutter Natur hat auch ihre Finger mit drin. Es ist zudem noch nie ein Meister vom Himmel Gefallen. Denke immer daran aus seinen eigenen Fehlern lernt man immer etwas dazu.

Über mich

Hallo ich heiße Thomas, Wohne in NRW Mönchengladbach und habe 2010 mit meinem Hobby der Zucht von D. leucomelas und dem L. williamsi angefangen. Am Anfang habe ich mir meine ersten 4 Gebänderten Dendrobates leucomelas angeschafft. Über die Jahre sind noch jeweils ein Pärchen D.leucomelas Bolivar, Cerro Autana, British Guyana, E.anthonyi und eine Zwerkgecko Art die Lygodaktylus Williamsii dazugekommen. Mit der tatkräftigen Unterstützung meiner besseren hälfte Jenny, habe ich Jetzt eine gut laufende erfolgreiche Zucht und nahezu regelmäßig junge Futterfeste Fröschlein und Geckos an gut vorbereitete, verantwortungsvolle Hände abzugeben. Um mein Interesse an meinem Hobby mit Gleichgesinnten teilen zu können gebe ich gerne mein über die Jahre angesammeltes wissen bestmöglich über dies Seite weiter. Hoffentlich kann ich auch dich als Züchter bald für mein Hobby begeistern und dir vielleicht für den Start mit deinen ersten Fröschlein oder Zwergtaggeckos behilflich sein.

Folge mir auf:

  • Facebook
  • Twitter Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
Kontakt

Gefällt dir die Homepage und möchtest mich dabei unterstützen?

Leider kostet der Unterhalt dieser Homepage eine menge Geld. Um dir weiterhin eine informative Homepage bieten zu können, bin ich auf kleine Spenden über PayPal (gelber Spenden Button) oder auf ein Käufe über meine links für die ich eine kleine Provision bekomme angewiesen.

- jeder EUR hilft. - Danke...

©2020 by Biolizard. Proudly created with Wix.com