Dendrobates leucomelas - der Gelbgebänderten Baumsteiger
Der Gelb gebänderter Baumsteiger

Dendrobates leucomelas

Farbmorphen / Varianten von   Dendrobates leucomelas

 

Sie ist die berühmteste, beliebteste und am weitesten verbreitete Morphe unter den D.leucomelas auf der ganzen Welt. Von ihm kommt der Name "Der Gelb gebänderter Baumsteiger" eigentlich her. 

 

Sie sind unter den Leucos eine sehr Zeigefreudige Morphe die nahezu ganztägig im Terrarium zu sehen ist. Sie zeigen nach eine kurzen Eingewöhnung so gut wie gar keine scheu zu ihrem Halter. 

In der Natur findet man diese Morphe in der nähe von Puerto Ayacucho in Venezuela, Es umfasst aber auch einen großen Teil des Nationalparks "El Tuparro" in Kolumbien.

Mit einem so großen Verbreitungsgebiet können sie sehr unterschiedliche Färbungen aufweisen.

 

D. Leucomelas "Puerto Ayacucho" hat eine gelb bis gelb-orange Grundfärbung mit Bändern und Schwarzen Flecken die sehr variablen sind. Das obere Band erstreckt sich über die gesamte Breite von Hals, Augen und Rachen und das untere Band über die Höhe der Beckenknochen. Die Breite dieser Bänder ist sehr variabel, ebenso wie der Rest der Flecken, die auf dem Körper verteilt sind.  

Dendrobates leucomelas Puerto Ayacucho

Dendrobates leucomelas Puerto Ayacucho
herkunft D.leucomeals puerto ayacucho.png
Dendrobates leucomelas Bolivar
herkunft leucomela Bolivar

 

Der Morph "Bolivar" wird auch gerne als Genetzte variante unter den leucomelas bezeichnet und hat innerhalb der Leucomelas Familie eine etwas geringe Größe von 30 mm.

Sie leben in Venezuela im Nationalpark Parima Tapirapecó.

 

Das verhalten würde ich als etwas Scheu beschreiben, denn sie bleiben nicht wie ihre Puerto Ayacucho und British Guyana verwanden beim öffnen des Terrariums sitzen sondern ergreifen eher lieber vorsichtshalber die Flucht. Sie sind aber sonnst sehr zeigefreudig und Ganztägig im Terrarium zu beobachten. 

 

"Es gibt sie in gelber oder orangefarbener Grund Färbung. Diese ist gekennzeichnet durch zwei dünne Linien oder Bändern und einer sehr variablen Anzahl an schwarzen Punkten. Das obere Band umfasst den Nacken und die Augen zum Halsbereich, das untere Band befindet sich häufig an den Beckenknochen und ist oft dünner und unregelmäßiger als das obere. Es gibt auch Exemplare ohne irgendwelchen bändern aber dafür mit unzähligen kleinen Schwarzen Punkten die üben den gesamten Körper verteilt sind. Neuerdings Tauchen auch Zuchtformen auf, deren Gelbanteil fast den gesamten Frosch überzieht und auch so gut wie gar keine Punkte aufweisen. Der Bauch von Bolivar ist normalerweise schwarz der sehr häufig bei dieser Morphe mit mehreren gelben Flecken überzogen ist.

 

Dendrobates leucomelas Bolivar

 

Dieser leucomelas Morph ist das am wenigsten verbreitete und am schwersten zu findende unter Dendrobate-Fans weltweit. Die Zucht gestaltet sich zumindest bei mir auch als etwas schwieriger da die Weibchen recht kleine Gelege von 1-3 Eiern produzieren, die zudem auch sehr empfindlich sind und recht schnell verpilzen. Und somit erfolgreiche Nachzuchten relativ gering ausfallen. 

Zum verhalten kann man sagen das sich dieser Morph eher lieber etwas verdeckt hält. Und nicht unbedingt so zeigefreudig sind, wie seinen nahen verwandten. Ich würde sie jedoch nicht als scheu oder schreckhaft bezeichnen. Bei arbeiten am Terrarium sind sie meist sehr neugierig und kommen aus ihren verstecken heraus weil sie wahrscheinlich etwas zum Futtern erwarten. Sonnst sind sie meistens Mittags bis hin zum späten Nachmittag sehr aktiv und zum Abend hin eher verdeckt.

 

Zu finden sind D. Leucomelas "Cerro Autana" in Venezuela in der Provinz Amazonas nahe der Grenze zu Kolumbien, um auf dem Berg "Cerro Autana". Der Berg ist für die Eingeborenen der Region ein heiliger Ort und wird von ihnen als"Baum des Lebens" bezeichnet, der auch als Naturdenkmal anerkannt ist.

 

Leucomelas Cerro autana hat eine schwarze Grundfärbung mit schmalen gelben bis Grünlichen Linien und schmalen Bändern. Der Bauch ist fast vollständig schwarz. Der für dieses Morpho charakteristischste morphologische Unterschied tritt auf den Beinen auf, die weißlich, grünlich und sogar bläulich gefärbt sein können. Die Größe dieses Morphs ist für diese Art mit 32-35 mm im mittleren Bereich. 

 

 

Dendrobates leucomelas Cerro Autana

Dendrobates leucomelas Cerro Autana
herkunft D. leucomelas cerro autana.png
Dendrobates leucomelas British Guyana

Dendrobates leucomelas

British Guyana 

 

Er ist der Größte der Morphen unter den Dendrobates Leucomelas, Weibchen können eine Größe von mehr als 40 mm aufweisen. Und bei guter Fütterung richtige Wonnepropen werden, die sogar vor großen Futter Tieren wie frischgehäuteten Mehlwürmern keinen Halt machen.

 

Vom verhalten sind sie wie D. leucomelas Puerto Ayacucho gleich. Sie zeigen keinerlei scheu und sind auch Ganztägig sehr aktiv, sogar bis hin zum spät Abend hinein und auch wenn das Licht schon lange aus ist.

In der Natur kommen sie aus der unmittelbaren Umgebung der Bevölkerung von Karto, in der Genossenschaftsrepublik Guyana.

 

Diese Variante hat eine schwarze Grundfärbung mit gelben bis orange-gelben Bändern sowohl am Rücken als auch an den Beinen die so gut wie keine oder nur sehr wenige schwarzen Flecken aufweisen. Der Bauch ist schwarz mit diffusen gelben Bändern. 

herkunft D leucomelas British Guyana

Das Verhalten aller Leucomelas Morphen die hier von mir beschrieben sind,  beziehen sich auf meine eigenen Tiere und die Erfahrung die ich mit ihnen Gesammelt habe. Natürlich kann es Zuchten von anderen Züchtern geben die sich vom Verhalten stark unterscheiden.  Für welche Morphe / Variante du dich am ende auch entscheiden solltest, ist wirklich reine Geschmacksache und sollten deinen persönlichen Wünschen entsprechen. 

Eine kleine Warnung möchte ich aber dennoch aussprechen. Fängt man einmal mit Pfeilgiftfröschen an, ist es wie eine sucht. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Es ist wie damals mit dem Pokemon ...Am ende möchte man sie doch alle haben :).