Lygodactylus williamsi - Himmelblauer Zweggecko

Lygodactylus williamsi

 

Lygodactylus Williamsi Männchen und Weibchen

Geschlechtsbestimmung

 

Die Lygodactylus Williamsi Männchen entwickeln oft ein sehr intensives Blau, welches je nach Tier auch ins Grüne übergehen kann. Der Bauch kann vom helleren Blau bis ins Orange gefärbt sein.

Wie so oft in der Tierwelt sind die Weibchen eher schlicht gekleidet. Farben von Braun bis Oliv sind hier eher die Regel. Bei Männchen als auch bei Weibchen ist eine schwarze gestreifte Kopfzeichnung festzustellen.

Aussehen und Geschlechtsunterschiede

 

 

Männchen und Weibchen von L. williamsi weisen keine Größenunterschiede auf. Die meisten Tiere dieser Art erreichen eine Gesamt-Körperlänge von ca. 6-8cm. Die Körper-Rumpf-Länge beträgt zwischen 4-5 cm.

Die Schwanzlänge weist dabei in etwa die gleiche Länge wie die Körper-Rumpf-Länge auf.

Das Geschlechtsbestimmungsverfahren anhand der Blaufärbung der Männchen kann zu erheblichen Irrtümern führen, da ein unterdrücktes Männchen, im Gegensatz zum dominanten Rivalen, diese intensive Färbung nicht aufweisen muss. Eine eindeutige Geschlechtsbestimmung ist somit nur bei einer strikten Einzelhaltung oder anhand der männlichen Präanalporen (7 Stück) und dem meinst weißlichen Schuppen die um den Poren vorhanden sind möglich. Desweiteren sind Männchen an einer verdickten Schwanzwurzel und der fast komplett schwarzen kehle zu erkennen. Weibchen von L. williamsi haben eine klare grünlich bis gold-braune Färbung. Beide Geschlechter dekoriert ein schwarzes Band von der Schnauze über die Augen bis zum Hals. Auf dem Kopf verläuft eine zweite, V-förmige Nebenlinie. Jungtiere dieser Art haben die gleiche Färbung wie die weiblichen Tiere und sind zuerst ab dem 4-6 Monat an den deutlichen Präanalporen zu erkennen.

Mikroskop Aufnahmen zur Geschlechtsbestimmung von Lygodactylus williamsi

Unterseite eines Männlichen Lygodactylus williams mit den 7 deutlich erkennbaren im V angeordneten Präanalpooren.

Diese Bilder mit dieser Starken Vergrößerung waren mir nur möglich mit einer Wifi Mikroskop Kamera die man günstig im Internet erwerben kann. Sie macht HD aufnahmen mit einer 1000 fachen Vergrößerung inklusive bei bedarf 4 fachen zoom möglich, mit der man die Präanalporen mit Leichtigkeit ab einem alter von 5 - 6 Monaten erkennen kann. Sie ist Kabellos, lässt sich Problem los  über Wifi und einer App auf 10 m mit Handy und PC verbinden und der Akku wird leicht über USB aufgeladen. Früher habe ich das mit einer Handelsüblichen Lupe einigermaßen hinbekommen, doch seit ich diese Kamera habe möchte ich sie für die Geschlechtsbestimmung meiner L.williamsi nicht mehr missen müssen.


 

 

 

Unterseite eines Weiblichen Lygodactylus williams. Hier sieht man zwar auch eine V förmige Anordnung der Schuppen über dem After jedoch sich hier keine erkennbaren Präanalpooren zu sehen.

USB WiFi Mikroskop Kamera.jpg

Das vorgehen der Geschlechtsbestimmung der Geckos ist einfach und funktioniert auf zwei wegen.

Erstens

1. Man reinigt Tagsüber die Scheiben der Terrarien um eine genau Bestimmung zu ermöglichen. Dann wartet man bis zum Abend. Meine L.williams haben die Vorliebe auf der Vorderscheibe der Terrarien zu schlafen. Das mache ich mir zu nutze und halte einfach die Mikroskop Kamera an die Scheibe unter dem Gecko stell die schärfe ein und knipse schnell zwei - drei Bilder. Anschließend kann man sich die Bilder auf seinem Handy anschauen

 

Zweitens

2. Die etwas stressigere für den Gecko und den Halter. Man fängt den Gecko in eine klare saubere Heimchen Dose. Wichtig dabei ist das die Heimchen Dose einen klaren Deckel haben muss und keinen aufdruck ... Dann dreht man die Dose um (Deckel schaut nach unten),  so das der Gecko gezwungen ist auf dem Deckel zu sitzen nun kann man von unten die Mikroskop Kamera an den Gecko halten und hat eine klare Sicht auf seine Unterseite und schießt einfach wieder ein zwei Fotos die man sich darauf hin auch auf dem Handy anschauen kann. (Das Bild ist ohne Gecko gemacht worden da ich den Stress meinen Tieren nur zu Anschauungszwecken nicht zumuten wollte. Ich denke aber es ist zu verstehen wie es gemeint ist.)

 

Über mich

Hallo ich heiße Thomas, Wohne in NRW Mönchengladbach und habe 2010 mit meinem Hobby der Zucht von D. leucomelas und dem L. williamsi angefangen. Am Anfang habe ich mir meine ersten 4 Gebänderten Dendrobates leucomelas angeschafft. Über die Jahre sind noch jeweils ein Pärchen D.leucomelas Bolivar, Cerro Autana, British Guyana, E.anthonyi und eine Zwerkgecko Art die Lygodaktylus Williamsii dazugekommen. Mit der tatkräftigen Unterstützung meiner besseren hälfte Jenny, habe ich Jetzt eine gut laufende erfolgreiche Zucht und nahezu regelmäßig junge Futterfeste Fröschlein und Geckos an gut vorbereitete, verantwortungsvolle Hände abzugeben. Um mein Interesse an meinem Hobby mit Gleichgesinnten teilen zu können gebe ich gerne mein über die Jahre angesammeltes wissen bestmöglich über dies Seite weiter. Hoffentlich kann ich auch dich als Züchter bald für mein Hobby begeistern und dir vielleicht für den Start mit deinen ersten Fröschlein oder Zwergtaggeckos behilflich sein.

Folge mir auf:

  • Facebook
  • Twitter Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
Kontakt

Gefällt dir die Homepage und möchtest mich dabei unterstützen?

Leider kostet der Unterhalt dieser Homepage eine menge Geld. Um dir weiterhin eine informative Homepage bieten zu können, bin ich auf kleine Spenden über PayPal (gelber Spenden Button) oder auf ein Käufe über meine links für die ich eine kleine Provision bekomme angewiesen.

- jeder EUR hilft. - Danke...

©2020 by Biolizard. Proudly created with Wix.com