top of page
Der Gelb gebänderter Baumsteiger

Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Dendrobaten Terrarium

Diese beiden Themen sind das A und O bei der Haltung von Pfeilgiftfröschen  !!!

Die Tiere kommen aus dem Tropischen Regenwald und Fühlen sich dort Pudel wohl.. um das bei uns Zuhause zu gewährleisten sollte die Temperatur Tagsüber 25-28 °C, und Nachts um 3-4 °C abgesenkt werden. Das passiert in der Regel automatisch sobald das Licht und (falls benötigt) die Heizkabel im Terrarium ausgehen. Jahresschwankung sind minimal (1-2 °C) Die Temperaturen sind durch gebrauch von Heizkabel, Heizmatten oder Leuchtmittel zu erreichen. Eine Trockenzeit die ich wie in der Natur auch im Winter einleite ist wichtig für die Frösche, damit sie zur Ruhe kommen, in der Zeit laichen sie nicht.

Wenn man keine Trockenzeit hält, sind die Tiere geschwächt. Das Männchen verliert stark an Gewicht, da er für die Brutpflege verantwortlich ist und sich nie erholen kann, auch die Qualität des Laiches nimmt mit der zeit ab was zu folge hat das die jungen Quappen schwach sind und sich nicht mehr richtig entwickeln können. Es kann dann vorkommen das sie ewig eine Quappe bleiben oder bei der Metamorphosen zum Frosch zu Missbildungen wie Streichholzbeinchen kommen kann.

Dendrobates leucomelas Puerto Ayacucho.j

Wie erreiche ich die Gewünschte Temperatur im Terrarium?

Die Erreichung der gewünschten Temperatur in einem Terrarium hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Größe des Terrariums, der Umgebungstemperatur, der Art der darin lebenden Tiere und Pflanzen sowie der verfügbaren Heiz- und Temperaturregelungsmöglichkeiten. Hier sind einige allgemeine Schritte, die du befolgen kannst:

  • Thermometer verwenden: Stelle sicher, dass du ein zuverlässiges Thermometer im Terrarium hast, um die Temperatur genau zu überwachen. Ich benutze dafür ein digitales Thermo- und Hygrometer. Es ist ein unverzichtbares Werkzeug zur Überwachung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Ihrem Terrarium. Ich empfehle das Modell von Trixi, das nicht nur ansprechend aussieht, sondern auch äußerst benutzerfreundlich ist. Du must dich bei diesem Modell nicht mit der lästigen Kabelverlegung älterer Modelle herumschlagen. Befestigen Sie es einfach mit einem Saugnapf an der Innenseite der Frontscheibe und es misst zuverlässig die gewünschten Werte im Terrarium. Der Batteriewechsel ist schnell und unkompliziert durchführbar, und im Falle eines Defekts müssen Sie nicht alle Kabel erneut herausziehen und neu verlegen, sondern können das Gerät problemlos austauschen.

 

  • Wärmequellen wählen: Entscheide, welche Art von Wärmequelle am besten für dein Terrarium geeignet ist. Dies könnte eine Wärmelampe, Heizmatte, Heizkabel oder eine Kombination daraus sein. Berücksichtige dabei die spezifischen Bedürfnisse der Tiere und Pflanzen im Terrarium.

  • Wärmequelle positionieren: Platziere die Wärmequelle entsprechend den Bedürfnissen der Tiere und Pflanzen im Terrarium. Einige Tiere benötigen eine wärmere Umgebung als andere, und bestimmte Pflanzenarten gedeihen besser bei spezifischen Temperaturen.

  • Thermostat verwenden: Verwende einen Thermostat, um die Temperatur in deinem Terrarium zu regeln. Ein Thermostat ermöglicht es dir, die gewünschte Temperatur genau einzustellen und zu halten, indem es die Wärmequelle ein- und ausschaltet, wenn die Temperatur zu hoch oder zu niedrig wird.

31WHbmGso4L._AC_.jpg
71J0FyUUBrL._AC_SL1500_.jpg
  • ​Isolierung und Belüftung berücksichtigen: Achte darauf, dass das Terrarium ausreichend isoliert ist dazu gehören Rückwand und auch die Seitenwände, um Wärmeverlust zu minimieren, aber auch ausreichend belüftet, um eine Überhitzung zu verhindern.

  • Experimentieren und Überwachen: Es kann einige Zeit dauern, bis du die optimale Einstellung für die Temperatur in deinem Terrarium gefunden hast. Experimentiere mit verschiedenen Wärmequellen, Positionen und Einstellungen des Thermostats, und überwache regelmäßig die Temperatur, um sicherzustellen, dass sie den Bedürfnissen deiner Tiere und Pflanzen entspricht. Dafür eignet sich eine gewisse Einfahrphase die du deinem Terrarium gönnen solltest, bevor du Tiere hineinsetzt. 

 

Denke daran, dass es je nach den spezifischen Anforderungen deiner Terrarientiere und -pflanzen notwendig sein kann, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, um die richtige Temperatur zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass die Temperatur im Terrarium nicht zu stark schwankt, da dies Stress für die Tiere verursachen kann.

Wie erreicht man denn die richtige Luftfeuchtigkeit?

Die richtige Luftfeuchtigkeit erreicht man durch mehrfaches Tägliches sprühen von Hand oder durch eine automatische Bewässerung durch eine Beregnungsanlage.

Die TAGESWERTE sind 60 – 70% Luftfeuchtigkeit und MORGENS / ABENDS ca. 100%. Zu Beachten ist, dass die relative Luftfeuchtigkeit für Dendrobates leucomelas etwas niedriger ist als für andere Dendrobaten. Die beiden Werte erreicht man auch so gut wie von alleine da die Temperaturunterschiede aufgrund fehlender Beleuchtung morgens und abends die Luftfeutigkeit von alleine in die Höhe treiben. Tagsüber wird der wert mit 2 – 3 mal sprühen aufrecht gehalten.

Zu den natürlichen Jahresschwankungen im Regenwalt ist zu sagen: Das die Regenzeit mit hoher Luftfeuchte und Regen von Mai bis Dezember herrscht. Ab Januar bis März wird die Trockenzeit eingeleitet. Einige Züchter sprühen zu der Zeit ihre Terrarien überhaupt nicht was ich jedoch nicht gut für die Pflanzen halte. Ich sprühe da nur alle 2 Tage einmal und achte darauf das in den Wasserschalen immer Wasser für die Frösche vorhanden ist.

Handsprüher

Hier ein gutgemeinter Tipp... Wenn du von Hand Sprühen möchtest, solltest du dir zumindest das lästige Pumpen billiger Hand Sprüher ersparen und die 5 € mehr investieren und dir etwas hochwertigeres kaufen ich habe neben meiner Regenanlage für die großen Terrarien, für meine kleinen Aufzuchtterrarien die nicht mit der Regenanlage verbunden sind diese beide Elektro Akku Drucksprühgerät besorgt. Beide erweisen mir schon seit Jahren treue dienste und möchte sie nicht mehr missen müssen.

51M8-s4WHRS._AC_SL1500_.jpg
​    Info Gardena 1l Sprühflasche
  • Sprühen ohne Pumpen:

  • Fassungsvermögen beträgt 1l

  • Der batteriebetriebene EasyPump ermöglicht Sprühnebel (max. 4,5 Std.) und Sprühstrahl (max. 4 Std.) mit 2 x AA-Batterien 

  • Komfortable Handhabung: Die 360 Grad Funktion ermöglicht das Bewässern aus jeder Position, ohne Luft anzusaugen - auch für die Unterblattanwendung

  • Vereinfachte 3in1-Anwendung: Die praktische Zusatzöffnung mit Dosierkappe ermöglicht ein einfaches Beimischen, Befüllen und Entleeren - ohne Abschrauben des Pumpkopfes

  • Hochwertiges Design: Das lichtdurchlässige Design sorgt für einen Überblick des Wasserstandes. Die verstellbare Voll-Messingdüse machen den Sprüher besonders langlebig

   Info Autopump 5l Sprühflasche
  • ERMÜDUNGSFREIE ARBEIT: Das 5 Liter fassende Drucksprühgerät AutoPump Set baut dank kabelloser Elektropumpe automatisch den notwendigen Betriebsdruck auf und eignet sich hervorragend für die Pflanzenpflege im heimischen Garten – ohne lästiges manuelles Pumpen.

  • BESTE SPRÜHERGEBNISSE: Das AutoPump Set kann mit handelsüblichen AA-Batterien oder einem Lithium-Ionen-Akku betrieben werden. Die Elektropumpe kann einen Betriebsdruck von bis zu 1,5 bar erzeugen und garantiert ein optimales Sprühbild. Die Messing-Düse ist zudem stufenlos verstellbar.

  • BEQUEME ANWENDUNG: Dank des Trageriemens, den Sie einfach an das Sprühgerät stecken, kann das AutoPump Set komfortabel während der Arbeit im Garten um die Schulter mitgeführt werden.

Akku_Drucksprühgerät_5L.jpg

Die beste Einsteiger Regenanlage für dein Dendrobaten Terrarium

Regenanlage 2.jpg

Die Installation einer Automatische Regenanlage ist sehr vom Vorteil. Sie erspart einem den Zeitaufwand erheblich, da alles automatisiert durch den einsatz von Zeitschaltuhren geregelt wird. Bei mehreren Terrarien ist das quasi schon fast ein muss.

 

Anfänger würde ich immer eine Exo Terra Monsoom empfehlen. Diese Regenanlage liefert auf anhieb alles mit um eine oder zwei Terrarien gut zu beregnen.

So bleibt einem die mühevolle suche nach den Einzelteilen einer Professionellen Beregnungsanlage erspart

 

Die Regenanlage Exo Terra  Monsoon Multi - Hochdruck Beregnungssystem ist sehr leicht zu bedienen und bestens für Anfänger geeignet. Sie bringt auf Anhieb alles mit was man benötigt und lässt sich kinder leicht auf 6 extra düsen Erweitern. Zudem ist er sehr gut mit der schon intrigierten Zeitschaltuhr zu steuern. Diese Regenanlage besitzt einen besonders feinen Sprühnebel und die beiden Düsen lassen sich Frei in jede Richtung Bewegen sodass auch jede Ecke deines Terrariums damit Erreicht wird. mit dieser Anlage kannst du nichts falsch machen den hier bekommst du eine Komplette einsatzbereite Regenanlage.

 

Regenanlage 3.jpg

Gut für ein Dendrobaten Terrarium :

 

Für mehrere Dendrobaten Terrarien geeignet, oder für welche die noch zukünftig kommen :

 

Passende Zeitschaltuhr für deine Regenanlage

Solltest du dich für doch für eine Selbstgebaute Regenanlage entscheiden ist darauf zu achten das bei der Zeitschaltuhr auch eine Sekunden Einstellung besitzt. Ich persönlich benutze diese Zeitschaltuhr von Hobby.  Das Sprühen sollte nur ca. 10-20 Sekunden 2-3 mal Täglich dauern. Das reicht aus um die Luftfeuchte drastisch zu steigern. 

Zeitschaltuhr.jpg

Zum Sprühen empfiehlt sich der einsatz von Osmosewasser 

Osmose in der Terraristik

Osmosewasser wird nicht nur für die Trinkwasseraufbereitung verwendet sondern ist auch ein sehr wichtiger Bestandteil der Terraristik. Aus diesem Grund gibt es inzwischen eine sehr große Auswahl an Osmoseanlagen, 

Doch welche Umkehrosmoseanlage ist gut?

Wenn du dir also überlegst eine Osmoseanlage für dein Terrarium zuzulegen, dann solltest du dich vorerst die Frage stellen wie viel Osmosewasser du tatsächlich für dein Terrarium benötigst. Um das herauszufinden, sollte man verstehen wie Osmosewasser in der Terraristik eigentlich funktioniert und wie man es genau einsetzt.

 

Warum Leitungswasser nicht gut ist:

Einfaches ungefiltertes Leitungswasser solltest du aus einem einfachen Grund nicht nehmen, wegen seiner Härte. Im Leitungswasser sind viele gelösten Salze, Mineralien, Medikamentenreste und Schadstoffe enthalten die deinen empfindlichen Fröschen Tropen Pflanzen im Terrarium nicht gut bekommen. Zusätzlich macht Leitungswasser unschöne Kalk Flecken auf großen Blättern und auf der Terrarien Scheibe. Diese wird dadurch über die zeit milchig und undurchsichtig. Zudem ist die Reinigung der Kalkflecken sehr zeitaufwendig.  

 

Osmose Funktion im Terrarium:

Osmosewasser ist gefiltertes Leitungswasser das von nahezu allen Schadstoffen befreit wurde. Dies geschieht durch eine Osmoseanlage, die das Leitungswasser mit hohem Druck durch eine ultrafeine Polymerfolie presst. Dieses Funktionsprinzip nennt sich Umkehrosmose. Aufgrund des hohen Reinheitsgrades weißt Osmosewasser gerade mal eine Wasserhärte von nahezu 0 °GH auf und ist daher extrem weich. Ein weiterer positiver Effekt ist der geringe Anteil aller Nebenprodukte und Schadstoffe im Wasser, die einen negativen Einfluss auf die gesamte Wasserqualität haben.

 

Die Passende Osmoseanlagen für dein Dendrobaten Terrarium:

 

Osmoseanlage.jpg

Eines haben alle Osmoseanlagen gemeinsam, sie produzieren reinstes Osmosewasser höchster Qualität.

 

Osmoseanlagen für die für die gedacht sind Aquaristik die man auch für die Terraristig nehmen kann unterscheiden sich vor allem in Ihrer Leistung und der daraus resultierenden Menge Osmosewasser.

 

 

Ich Benutze diese Anlage. Sie läuft seit Jahren tadellos, für 10 Liter benötigt sie bei 4 Bar Wasserdruck ca. 100 Minuten. Das ist zwar nicht besonders schnell, aber für meine Zwecke reicht es wunderbar aus - mein Wasserbedarf entspricht bei mir zb. etwa 20 Liter für meine drei Terrarien im Wohnzimmer mit insgesamt 6 Düsen für ca ein Monat. Somit stelle ich einen 20l-Kanister in das Waschbecken und lasse ihn ggf überlaufen, falls ich die Zeit übersehe.
Die Anlage ist super kompakt und lässt sich sowohl aufstellen, als auch an der Wand aufhängen. Die mitgelieferten Schläuche sind ausreichend lang aber etwas zu steif, wodurch sie sich gerne mal einringeln und aus dem Auffanggefäß springen. Dagegen hilft jedoch eine einfache Wäscheklammer mit der man den Schlauch am Rand des Kanisters fixiert.

 

 

 

bottom of page