Terrarien-Keller.de

Mehlwürmer Zucht

Mehlwürmer sind sehr leicht nachzuzüchten und sind dann immer in riesigen Mengen vorhanden. Du solltest sie jedoch nur die frisch gehäuteten (Weiße) Würmer verfüttern diese haben noch keine harte haut und sind leichter zu fressen. Wichtig ist auch nicht zu oft verfüttern da sie sehr Nahrhaft und reichhaltig an Fetten sind.

Es gibt sie in kleiner, mittleren und großer Variante. Ich bevorzuge Für Geckos und Pfeilgiftfrösche die kleine bis mittlere Variante.

Hierzu nehme ich so eine Dreier Schubladen-box.

Nun ist etwas Bastelarbeit gefragt. in die oberste Box wird der Boden mit ca 1 cm überstand  herausgeschnitten ... am einfachsten und schnellsten ist das mit der Flex zu erledigen.

 

Auf den cm überstand wird mittels Heißkleber passend auf das entstandene rechteckige loch Fliegengitter draht aufgeklebt.

 

Erste Box von unten

Damit es etwas besser kleben bleibt kann man wie ich auf die länge passend geschnittene Aluminium

Profiele nehmen und diese auf das Heißkleber drücken so ist ein erneutes lösen vom Plastik und Gitter nicht mehr möglich.

 

nun gibt man eine schicht zarte Haferflocken auf das gitter und Eierkarton stücke auf denen die Käfer herumlaufen können und auf dem sie gerne ihre Eier legen. 

Erste Box von innen

In die zweite Box kommen nur zarte Haferflocken und Paniermehl ca 1-2 cm hoch (das man zum Schnitzel machen benutz) hinzu.  

 

zweite Box von innen

In die dritte Box kommt das selbe wie in die Zweite Box nur hier kommen 3 Dosen frische Mehlwürmer hinein.

 

Dritte Box von innen

Das Prinzip an dieser Zuchtbuch ist ganz einfach:

In der untersten Box sind am Anfang die eigentlichen Futtertiere drin.

Man kann auch schon füttern und muss nicht warten es werden sich immer noch genug Würmer zu Puppen entwickeln.

Diese Puppen sammelst du raus (Vorsicht sehr empfindlich! am besten mit den Fingern rausholen) und legst sie in die erste Box. Am besten in eine kleine Dose in die erste Box, wo sie sich ungestört von den anderen Käfern entwickeln können. Ein kleiner stock in dieser Dose hilft dem fertigen Käfer den weg heraus zu seinen Artgenossen.

Erste Box von innen

Mehlwürmer die es geschafft haben, ganz groß zu werden, werden mit einer Katzenstreu Schaufel oder besser (da das sieb feiner ist) mit so einem von Exo Terra heraus gesiebt und in die unterste Dritte Box zum verpuppen gegeben. Somit schließt sich der Kreislauf und kann von neuen beginnen. Das einzige was man noch machen muss, ist einmal die Woche reinzuschauen ob genug futter in allen 3 Etagen vorhanden ist. Hin und wieder gebe ich Gemüsereste die beim Kochen übrig bleiben als Zusatzfutter hinzu. Das gibt den Tieren Vitamine und die benötigte Flüssigkeit die sie zum Leben benötigen, da sie sonnst schnell die nicht herausgeholten wehrlosen Puppen oder ihre kleineren Artgenossen anknabbern und somit die Zucht beeinträchtigen würden.  

Die Puppen entwickeln sich zu kleinen Braunen Käfern und fallen von der Dose herunter zu den anderen Käfern.  Die Käfer starten nun eine wahre Orgie und paaren sich wie verrückt in der ersten Box und Produzieren tausende an Eiern. Die Eier schlüpfen zu kleinen Mehlwürmern und fallen durch das eingeklebte Fliegengitter in die darunter liegende Box wo sie sich in aller ruhe vollfressen und wachsen können. Mit der Zeit hat man in der Zweiten box Mehlwürmer in jeder Größe die man haben möchte.  Für die Frösche nehme ich die ganz kleinen, und für Geckos die etwas größeren. 

Exo Terra Sieb.jpg
Futtertierzucht Buch.jpg

Bestseller

Buchempfehlung zur Futterzucht

Ohne Lebendfutter kommen die meisten Vivarientiere, Vögel und manche Kleinsäuger zumindest in bestimmten Lebensphasen nicht aus. Dieses Buch ist ein grundlegender Leitfaden für alle, die in kleinem oder großem Maßstab Futtertiere unterschiedlichster Art züchten wollen. Es beschreibt ausführlich die verschiedenen Futtertiere, auch bisher kaum verwendete Arten, bietet praxiserprobte Anleitungen und beantwortet sämtliche Fragen rund um den Aufbau einer eigenen Futtertierzucht.

Über mich

Hallo ich heiße Thomas, Wohne in NRW Mönchengladbach und habe 2010 mit meinem Hobby der Zucht von D. leucomelas und dem L. williamsi angefangen. Am Anfang habe ich mir meine ersten 4 Gebänderten Dendrobates leucomelas angeschafft. Über die Jahre sind noch jeweils ein Pärchen D.leucomelas Bolivar, Cerro Autana, British Guyana, E.anthonyi und eine Zwerkgecko Art die Lygodaktylus Williamsii dazugekommen. Mit der tatkräftigen Unterstützung meiner besseren hälfte Jenny, habe ich Jetzt eine gut laufende erfolgreiche Zucht und nahezu regelmäßig junge Futterfeste Fröschlein und Geckos an gut vorbereitete, verantwortungsvolle Hände abzugeben. Um mein Interesse an meinem Hobby mit Gleichgesinnten teilen zu können gebe ich gerne mein über die Jahre angesammeltes wissen bestmöglich über dies Seite weiter. Hoffentlich kann ich auch dich als Züchter bald für mein Hobby begeistern und dir vielleicht für den Start mit deinen ersten Fröschlein oder Zwergtaggeckos behilflich sein.

Folge mir auf:

  • Facebook
  • Twitter Social Icon
  • Instagram
  • Youtube
Kontakt

Gefällt dir die Homepage und möchtest mich dabei unterstützen?

Leider kostet der Unterhalt dieser Homepage eine menge Geld. Um dir weiterhin eine informative Homepage bieten zu können, bin ich auf kleine Spenden über PayPal (gelber Spenden Button) oder auf ein Käufe über meine links für die ich eine kleine Provision bekomme angewiesen.

- jeder EUR hilft. - Danke...

©2020 by Biolizard. Proudly created with Wix.com